Bekanntmachung der Wasserqualität
 
Gem. § 21 Abs. 1 Trinkwasserverordnung wird hiermit die Wasserqualität im Verbandsgebiet auf Basis der Untersuchungsergebnisse nach § 14 TrinkwV bekanntgegeben (s. auch www.wzvkoen-mitte.de). Diese „großen Wasseruntersuchungen“ werden einmal jährlich durchgeführt.

 

Ausschließlich Trinkwasser aus dem Wasserwerk Kleineibstadt erhalten:

Großbardorf, Kleineibstadt und Sulzfeld

Ausschließlich Trinkwasser aus dem Wasserwerk Haubachtal erhält:

Aubstadt und Großeibstadt

Mischwasser aus beiden Werken mit einem überwiegenden Anteil an Trinkwasser aus dem Wasserwerk Kleineibstadt erhalten:

Bad Königshofen, Ipthausen, Merkershausen, Althausen, Aub, Gabolshausen und Untereßfeld

 

Kenngrößen zur Beurteilung des Trinkwassers

Parameter

Befund

Grenzwert

Einheit

Wasserwerk Kleineibstadt

Wasserwerk Haubachtal

Färbung

<0,02

<0,02

0,5

m-1

Trübung

0,09

0,26

1,0³

NTU

Geruchsschwellenwert

1

1

3 bei 23°C

 

elektr. Leitfähigkeit bei 25 °C

1109

851

2790

μS/cm

pH-Wert

7,28

7,24

6,5 – 9,5

pH

Aluminium

<0,01

<0,01

0,2

mg/l

Ammonium

<0,01

<0,01

0,5

mg/l

Calcium

173

107

 

mg/l

Chlorid

17,6

21,4

250

mg/l

Eisen

0,002

0,003

0,2

mg/l

Kalium

3,1

3,6

 

mg/l

Kieselsäure

13,1

13,7

 

mg/l

Magnesium

47,3

42,0

 

mg/l

Mangan

<0,001

<0,001

0,05

mg/l

Natrium

11,4

18,9

200

mg/l

Sulfat

285 *)

61,1

250

mg/l

Summe Erdalkalien (Gesamthärte)

6,25

24,5

 

°dH

Härtebereich

hart

hart

 

 

 

*) Der Grenzwert für Sulfat von 250 mg/l wurde geogen bedingt überschritten. Das Landratsamt Rhön-Grabfeld hat für den Zweckverband mit Bescheid vom 12.03.2013, Az. 2.2-4910-de/tr den Grenzwert auf 370 mg/l erhöht. Die Ausnahmegenehmigung gilt bis zum 11.03.2023

 

Chemische Stoffe, deren Konzentration sich im Verteilernetz
 i.d.R. nicht mehr erhöht

Parameter

Befund

Grenzwert

Einheit

Wasserwerk Kleineibstadt

Wasserwerk Haubachtal

Benzol

<0,0002

<0,0002

0,001

mg/l

Bor

0,08

0,11

1,0

mg/l

Bromat

<0,002

<0,002

0,01

mg/l

Chrom

<0,005

<0,005

0,05

mg/l

Cyanid

<0,005

<0,005

0,05

mg/l

1,2-Dichlorethan

<0,0001

<0,0001

0,003

mg/l

Fluorid

0,32

0,34

1,5

mg/l

Nitrat

7,2

30,4

50

mg/l

Quecksilber

<0,0001

<0,0001

0,001

mg/l

Selen

0,001

<0,001

0,01

mg/l

Summe aus Tetrachlor- ethen + Trichlorethen

<0,0002

0,0002

0,01

mg/l

Uran

0,001

0,001

0,01

mg/l

Pestizide: Einzelsubstanzen **)

nicht nachweisbar

0,1

μg/l

Pestizide: Summe  **)

nicht nachweisbar

0,5

μg/l

 

 

Chemische Stoffe, deren Konzentration im Verteilernetz ansteigen kann

Parameter

Befund

Grenzwert

Einheit

Wasserwerk Kleineibstadt

Wasserwerk Haubachtal

Antimon

<0,001

<0,001

0,005

mg/l

Arsen

<0,001

<0,001

0,01

mg/l

Benzo-(a)-pyren

<0,000003

<0,000003

0,00001

mg/l

Blei

<0,001

<0,001

0,010

mg/l

Cadmium

<0,0003

<0,0003

0,003

mg/l

Kupfer

0,001

<0,001

2

mg/l

Nickel

0,002

0,005

0,02

mg/l

Nitrit

<0,01

<0,01

0,1³

mg/l

Polyzykl. aromat. Kohlenwasserstoffe

<0,00002

<0,00002

0,0001

mg/l

Trihalogenmethane

<0,001

<0,001

0,05

mg/l

 

Stand: 03.11.2016

**) Stand 18.10.2013